Donnerstag, 3. März 2011

Götterspeise mit Pfiff


Bestandteile:

500g Rhabarber
100g Zucker
1/2 Vanilleschote
50g Wasser

120g Vanillecremepulver (ohne Kochen)
200g Wasser
300g Rahm
30 Jamaica Rhum

200g Zwiback

Dressiersack


Verarbeitung:

Die Vanilleschote aufschneiden und auskratzen. Danach mit Rhabarber, Zucker und Wasser zu einem Kompott aufkochen. Nach dem Kochen den Vanillestengel entfernen.
Wärend der Rhabarber aufkocht macht ihr die Dessertschalen bereit. Je nach dem wie ihr die Götterspeise anrichten wollt könnt ihr mehrere kleine Schalen nehmen oder eine grosse Schüssel. Ich bevorzuge kleine Schalen. Sieht eifach besser aus.

In die Schalen verteilt ich den Zwiback. Dann macht ihr die Rhumcreme bereit. Dazu mischt ihr das Cremepulver mit dem Wasser und dem Rhum, mischt es bis keine Knöllchen mehr verhanden sind. Dann müsst ihr den Rahm schlagen (oder ihr verwendet Schlagrahm aus der Dose)
Diesen mischt ihr sorgfälltig unter die Creme.

Wenn das Rhabarberkompott fertig ist, verteilt ihr dies gleichmässig auf dem Zwiback. Das Kompott bedeckt ihr mit der Rhumcreme, dies geht am besten mit einem Dressiersack.
Ca. 1 Stunde im Kühlschrank kaltstellen.
Dekoriert die Götterspeise nach belieben mit saisonalen Früchten oder Schockosplitern.


Tipp:

Wer Rhum nicht mag ersetzt diesen mit Batida de Coco ;) oder lässt den Alkohol ganz weg

1 Kommentar:

  1. Greetings from USA! Your blog is really cool.
    Are you living in Switzerland?
    You are welcomed to visit me at:
    http://blog.sina.com.cn/usstamps
    Thanks!

    AntwortenLöschen

Print PDF